Regie
Andreas Kuno Richter
Buch
Andreas Kuno Richter
Kamera
Christian Büttner
Schnitt
Christian Büttner
Fernsehsender/Produktion
RTL Television GmbH

Der Film begleitet den Steyler Missionar Pater Heinz Kulüke bei seiner Arbeit auf der philippinischen Insel Cebu. Der Philosophieprofessor kam vor 25 Jahren nach Cebu-City an die San Carlos Universität Seitdem arbeitet er mit den Familien, die auf den riesigen Mülldeponien versuchen, vom Müll zu überleben. Die 19-jährige Roselyn Bacalla lebt mit ihren Eltern und 12 Geschwistern in einer Hütte, die komplett aus Müll errichtet ist. Alle sammeln Plastikflaschen, um wenigstens ein paar Cent zu bekommen. Pater Heinz lebte auf der Müllhade und versucht alles, damit Familien wie die von Roselyn nicht mehr wie Müll behandelt werden. Heute ist Pater Heinz Kulüke Chef von weltweit 6.000 Missionaren. Obwohl sich sein Büro in Rom befindet, ist er immer unterwegs. Zwischen Weihnachten und Neujahr begleitete ihn das Filmteam nicht nur auf die Müllhalden, denn der Missionar aus dem Emsland kümmert sich genauso engagiert um die Straßenkinder und um die Mädchen und Frauen, die sich im Rotlichtbezirk prostituieren müssen. Längst hat der Missionar viele Verbündete weltweit, auch in Cebu. Seine vielen sozialen Projekte tragen sichtbare Früchte. So unterrichtet im ‚Balay Samaritano‘, dem Haus des Guten Samariters, der 22-jährige Raffy Sanchéz, der als Kind selbst auf der Straße lebte und Unterkunft und Unterstützung durch Pater Heinz fand.

Kontakt: RTL Television GmbH, Programmplanung Jutta Galland, Picassoplatz 1, 50679 Köln, Tel. 0221-45672301, e-mail: Jutta.Galland@RTL.de